Haltung & Pflege

Viel Fell fällt viel - Zeit für den Fellwechsel.

Pferdepflege: Fellwechsel von Pferden und Ponys im Frühjahr.

Die Sonne wärmt unser Herz, die Vögel zwitschern und kleine Schneeglöckchen recken schüchtern ihre Köpfe aus der Erde. Endlich, der Frühling zieht ins Land. Alles könnte so schön sein. Wäre da nicht das Winterfell von unseren Ponys. Denn das fällt jetzt aus. 

mehr lesen 3 Kommentare

Von Heu, Hafer & anderen Leckereien

Bestimmt hast du auch schon festgestellt, dass dein Lieblingspony scheinbar niemals satt wird. Sobald etwas Fressbares in der Nähe ist, vergisst es all seine guten Manieren und würde dich am liebsten zum nächsten Grasbüschel oder Futtereimer ziehen. Natürlich setzt du dich dann durch. Aber trotzdem fragst du dich ob dein Pony eine Fressmaschine ist.

 

Ein bisschen ist das so, denn Pferde fressen am liebsten rund um die Uhr. Fast zumindest. Denn in freier Wildbahn sind sie rund 16 Stunden des Tages damit beschäftigt sich gemütlich grasen, also fressend, fortzubewegen. Das liegt daran, dass Ponys im Verhältnis zu ihrer Körpergröße einen recht kleinen Magen haben. Deshalb sind wenige aber große Portionen überhaupt nicht gut für die Pferdefütterung geeignet. Außer Heu, denn das sollte am besten rund um die Uhr zur freien Verfügung stehen. Beim Kraftfutter ist es besser, wenn Pferde über den Tag verteilt viele kleine Portionen bekommen. Mindestens aber dreimal täglich. 

mehr lesen 2 Kommentare

Ponyputzen leicht gemacht - Die richtige Reihenfolge

 

1. Wenn du dein Pony begrüsst hast putzt du es. Zuerst striegelst du dein Pony. Du beginnst hinter den Ohren und putzt in kreisenden Bewegungen von vorne nach hinten. Ab und an klopfst du den Striegel am Boden oder an deiner Fußsohle aus. So fällt der Staub heraus. Mit dem Striegel darfst Du niemals über knochige Stellen putzen - wie Beine, Widerrist, Kopf und Wirbelsäule. Das würde deinem Pony sehr weh tun.

mehr lesen 1 Kommentare

Gedanken zur Pferdepflege

Julia putzt ihren Ponywallach Vigo, der diese Zuwendung sichtlich genießt.
Julia putzt ihren Ponywallach Vigo, der diese Zuwendung sichtlich genießt.

Die meisten Reiter putzen ihr Pferd bevor sie es satteln. Vermutlich auch du. So wird es fast überall gemacht und niemand denkt großartig darüber nach. Doch Putzen kann soviel mehr sein als einfach nur Saubermachen.

Anstatt einfach schnell drüber zu putzen und dabei mit deinen Freunden zu quatschen, nutze die Zeit doch um herauszufinden, wie dein Pferd heute drauf ist - wirkt es motiviert, launisch oder gar müde? 


Beobachte es während du es putzt, dann merkst du an welchen Stellen es die Pflege besonders genießt. Es macht dann nämlich ein richtiges Genießergesicht und es macht total Spaß ihm dabei zuzuschauen, wie es den Hals streckt und die Oberlippe immer weiter nach vorne schiebt.

mehr lesen 0 Kommentare

Ponys pflegen - mehr als nur sauber machen

Es ist toll, wenn dein Pony so richtig schön glänzt. Doch beim Putzen geht es nicht nur darum, es sauber zu machen. Die Pferdepflege hilft dir dabei Eure Partnerschaft zu stärken. Du zeigst dem Pony nämlich so, dass Du es gerne hast und das es Dir vertrauen kann. Beobachte Dein Pferd beim Putzen, dann merkst Du ganz genau, was es gerne mag und was nicht.

 

mehr lesen 0 Kommentare